Dresden. Vom 21.- 23.September präsentiert das Zukunftsstadt-Projekt „Woche des guten Lebens“ (WdgL) die Ausstellung „Was kann Stadt?

Von Dienstag, 21. September, bis Donnerstag, 23. September 2021, präsentiert das Zukunftsstadt-Projekt „Woche des guten Lebens“ (WdgL) die Ausstellung „Was kann Stadt? – Die Ausstellung zur (NEU-)Stadt der Zukunft“. Die Ausstellung ist im Bürgerlabor der Zukunftsstadt Dresden, Kreuzstr. 2, zu sehen. Die Eröffnung findet am Dienstag, 21. September 2021, 16 bis 19 Uhr, statt. Weiterhin ist „Was kann Stadt?“ am Mittwoch, 22. September, und Donnerstag, 23. September 2021, jeweils von 12 bis 18 Uhr, im Bürgerlabor zu sehen. Das Team der „Zukunftsstadt Dresden“ sowie der „Woche des guten Lebens“ sind vor Ort und stehen für Fragen oder Gespräche zur Verfügung. Es gilt die aktuelle Corona-Schutzverordnung.

„Was kann Stadt?“- Ausstellung des Zukunftsstadt-Projekts „Woche des guten Lebens“ im Bürgerlabor ©MeoiDresden.de„Was kann Stadt?“- Ausstellung des Zukunftsstadt-Projekts „Woche des guten Lebens“ im Bürgerlabor ©MeoiDresden.de

Die Ausstellung zeigt Vorstellungen von Einwohnerinnen und Einwohner der Äußeren Neustadt, wie sich die Straßen fahrradfreundlich ohne Autos gestalten lassen. Die Ideen wurden 2020 und 2021 bei mehreren Online-Ideenworkshops mit Bürgerinnen und Bürgern sowie durch den Einsatz eines Online-Padlets des Projekt-Teams und über Beiträge von Studierenden der TU Dresden zusammengetragen.

Anschließend ist die Ausstellung von Freitag, 24. September, bis Sonntag, 26. September 2021, als Freiluftausstellung auf dem Martin-Luther-Platz in der Neustadt zu sehen. Die Ausstellung findet im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche statt.

„Was kann Stadt?“- Ausstellung des Zukunftsstadt-Projekts „Woche des guten Lebens“ im Bürgerlabor ©MeDresden.de„Was kann Stadt?“- Ausstellung des Zukunftsstadt-Projekts „Woche des guten Lebens“ im Bürgerlabor ©MeDresden.de

Zur Ausstellung
Ursprünglich war die Ausstellung im Rahmen der "Woche des guten Lebens" im Mai 2021 als Freiluftausstellung auf dem Martin-Luther-Platz geplant. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte diese aber leider nicht stattfinden. Auch der geplante "Markt der Möglichkeiten" konnte aufgrund von Corona nicht stattfinden. Daher wurde dieser in die Ausstellung integriert. Beim "Markt der Möglichkeiten" stellen Vereine und Initiativen ihr Engagement für eine lebenswerte und nachhaltige (Neu-)Stadt vor

Weitere Informationen
www.wochedesgutenlebens.de
www.zukunftsstadt-dresden.de
www.dresden.de/mobilitaetswoche

Quelle: Landeshaupstadt Dresden