Dresden. Seit Mitte April fahren zwei Schiffe im Linienverkehr von Dresden nach Pillnitz mit Halt in Blasewitz. MeiDresden.de war am Sonntag auf "Großer Fahrt"!

Seit Mitte April fahren zwei Schiffe im Linienverkehr von Dresden nach Pillnitz mit Halt in Blasewitz. MeiDresden.de war am Sonntag auf "Großer Fahrt mit dem "PD Dresden". Leinen los hies es 10 Uhr. Was für eine Fahrt. Das Wetter entwickelte sich auch prächtig. Sonne und dann diese Wolkenbildung. Vom Ablegen bis zu den Elbschlössern hielt der Live-Stream.  Immer zum Wochenende legen zwei Schiffe am Terrassenufer ab. Da es derzeit viel Wasser gibt verkehrt das Salonschiff "Gräfin Cosel" nicht. Das Schiff würde nicht unter den Brücken durchkommen, da es zu hoch ist. Für alle Dampf-Freunde ein echter Genuss mit der "Dresden" oder der "Pillnitz" zu fahren. Wobei sich beide Schiffe schon unterscheiden, sind beide eine Augenweite auf der Elbe! Eine Fahrt lohnt sich in jedem Fall, egal in welcher Richtung. Wobei für uns der Abschnitt von und nach Dresden der schönste ist.  Immer wieder schön anzuschauen sind die drei berühmten Elbschlösser "Schloß Albrechtsberg", "Lingnerschloß" und das "Schloß Eckberg" am Dresdner Elbhang.

Ahoi auf dem "Personendampfer Dresden"  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerAhoi auf dem "Personendampfer Dresden" Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Ahoi auf dem "Personendampfer Dresden"  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerAhoi auf dem "Personendampfer Dresden" Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

 

Hier die Livestreams:

Blasewitz in Sicht:

Der Raddampfer „Dresden” wurde 1926 in Dresden Laubegast gebaut. Die Länge beläuft sich auf 68,70 m. Die Patenträder haben einen Durchmesser von 3,20 m mit 9 beweglichen Stahlschaufeln. Die Leistung des Schiffes beträgt 300 PS. Daher fährt die "Dresden" mit einer Geschwindigkeit von ca. 10-14 km/h stromaufwärts.
Stromabwärts geht es schneller und zwar mit ca. 12-20 km/h.

Weitere Infos zum Schiff:
https://www.saechsische-dampfschifffahrt.de/wp-content/uploads/2020/09/PD-Dresden_WEI%C3%9FE-FLOTTE-SACHSEN-GmbH.pdf

Ahoi auf dem "Personendampfer Dresden"  "PD Dresden" beim Anlegen in Blasewitz   Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerAhoi auf dem "Personendampfer Dresden" "PD Dresden" beim Anlegen in Blasewitz Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

 Ahoi auf dem "Personendampfer Dresden"  Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerAhoi auf dem "Personendampfer Dresden" Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

Ahoi auf dem "Personendampfer Dresden"  "PD Pillnitz" beim Anlegen in Blasewitz   Foto: © MeiDresden.de/Mike SchillerAhoi auf dem "Personendampfer Dresden" "PD Pillnitz" beim Anlegen in Blasewitz Foto: © MeiDresden.de/Mike Schiller

"PD Pillnitz" beim Anlegen in Blasewitz

Der Raddampfer „Pillnitz” wurde 1886 in Dresden Blasewitz gebaut. Das Schiff hat eine Länge von 65,70 m. Seine Motorleistung beträgt 230 PS. Daher geht es mit nur 8 km/h stromaufwärts. Stromabwärts geht es schneller und zwar mit ca. 12 km/h.

Weitere Infos zum Schiff: https://www.saechsische-dampfschifffahrt.de/wp-content/uploads/2020/09/PD-Pillnitz_WEI%C3%9FE-FLOTTE-SACHSEN-GmbH.pdf

Zur Fahrt:
Das Ticket gibt es nur online und kostet pro Station kostet 5,00 Euro. Bis nach Blasewitz braucht das Schiff rund 50 Minuten. Es kann aber auch schneller gehen. Die Abfahrten sind ab Dresden 10, 11, 13:15 und 14:15 Uhr. Während der gesamten Fahrt ist ein medizinischer Mundschutz zu tragen. Ein gastronomisches Angebot ist an Bord im ÖPNV-Modus nicht verfügbar. Auch der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist nicht gestattet!

Zum Ticket: https://ticket.saechsische-dampfschifffahrt.de/

Preisgestaltung zwischen den Haltestellen

Die Streckenabschnitte zwischen den einzelnen Haltstellen werden mit jeweils 5 Euro berechnet. Wer von Dresden nach Pillnitz nicht mit Bus oder Straßenbahn fahren möchte, kann sich ein Ticket für 10 Euro kaufen. Die Rückfahrt muss separat gekauft werden

Rundfahrten mit einem festen Fahrpreis werden derzeit nicht angeboten. Wie im ÖPNV gewohnt wird es keine Zustiegskontrolle geben. Ticketkontrollen während der Fahrt sind möglich. Schwarzfahren lohnt sich nicht, da dies mit 60 Euro Strafe geahndet wird.

Jubiläumsdampfer „Pillnitz“ (135 Jahre) kommt mit MS „Gräfin Cosel“ zum Einsatz

Den Linienverkehr werden der Personendampfer „Pillnitz“, der dieses Jahr sein 135-jähriges Jubiläum feiert, und das Motorschiff „Gräfin Cosel“* übernehmen. Die Linienfahrten 11:00 Uhr oder 14:15 Uhr starten in Richtung Pillnitz vom Terrassenufer Anleger 2. Die Fahrten 10:00 Uhr und 13:15 Uhr fahren vom Anleger 4 in Richtung Pillnitz ab (Änderungen vorbehalten).

*) Bei zu hohem Pegel fährt für das Motorschiff „Gräfin Cosel“ ein anderes Schiff!

 Sächsische Dampfschifffahrt startet den Linienverkehr    Foto: MeiDresden.deSächsische Dampfschifffahrt startet den Linienverkehr Foto: MeiDresden.de

Die Tickets gibt es nur Online unter:https://ticket.saechsische-dampfschifffahrt.de/

Während der gesamten Fahrt ist ein medizinischer Mundschutz zu tragen. Ein gastronomisches Angebot ist an Bord im ÖPNV-Modus nicht verfügbar. Auch der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist nicht gestattet!

 

Seitenbanner ÖPNV