Dresden. Ab dem 17. Mai werden die Straßenbauarbeiten im Zuge des Ausbaus auf der B 170 in Bannewitz fortgesetzt und der letzte Bauabschnitt wird in Angriff genommen.

Ab dem 17. Mai werden die Straßenbauarbeiten im Zuge des Ausbaus der B 170 in Bannewitz fortgesetzt und der letzte Bauabschnitt wird in Angriff genommen. Dieser umfasst den Bereich von der Kreuzung Boderitzer Straße bis zum südlichen Ortsausgang von Bannewitz. Dieser umfasst den Bereich von der Kreuzung Boderitzer Straße bis zum südlichen Ortsausgang von Bannewitz.

Mit dem Beginn der Bauarbeiten erfolgt die Errichtung von Provisorien parallel zur bestehenden B 170 zwischen den Kreuzungen Boderitzer Straße und Windbergstraße sowie entlang der Boderitzer Straße bis zum Kreisverkehr. Diese sind notwendig, damit der Verkehr während der Bauzeit ohne größere Einschränkungen abgewickelt werden kann.

Fortsetzung der Arbeiten zum B 170 - Ausbau in Bannewitz Fotomontage: MeiDresden.deFortsetzung der Arbeiten zum B 170 - Ausbau in Bannewitz Fotomontage: MeiDresden.de

Damit einher gehen folgende Beeinträchtigungen an der Kreuzung Boderitzer Straße während der ersten Bauphase Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Dresden zum Gewerbegebiet bzw. Boderitz fahren möchten, werden wieder über die noch bestehende provisorische Umfahrung geführt, die zwischen Kreuzung Winckelmannstraße und Boderitzer Straße von der B 170 abzweigt. Ein Rechtsabbiegen in Richtung Boderitz ist an der Kreuzung Boderitzer Straße dann nicht mehr möglich. Für den Verkehr aus Richtung Dippoldiswalde in Richtung Boderitz erfolgt die Umleitung über die Horken- und Schachtstraße. Verkehrsteilnehmer die vom Gewerbegebiet in Richtung Dippoldiswalde fahren möchten, werden ebenfalls über diese Umleitungsstrecke geführt. In Richtung Dresden und Bannewitz ist die Ausfahrt vom Gewerbegebiet auf die B 170 über die Boderitzer Straße weiterhin möglich. Die entsprechende Verkehrsführung im Bereich der Kreuzung Boderitzer Straße wird ab 17. Mai eingerichtet.

Ab Anfang Juni sind dann Bauleistungen und die Änderung der Verkehrsführung im Bereich der Kreuzung Windbergstraße geplant. In verschiedenen Bauphasen wird die B 170 zwischen den Kreuzungen Boderitzer Straße und Windbergstraße dreistreifig ausgebaut. Dem Verkehr in Richtung Dippoldiswalde werden zukünftig zwei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Zwischen der Kreuzung Windbergstraße und der S 191 wird der vorhandene zweistreifige Straßenquerschnitt ausgebaut. Die Kreuzungen Boderitzer Straße und Windbergstraße werden ebenfalls angepasst.

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum Oktober 2022. Während dieser Zeit wird die Verkehrsführung auf dem betroffenen Abschnitt mehrmals geändert.Die Baukosten betragen rund 6,3 Millionen Euro, sie werden zum weitesten Teil von der Bunderepublik Deutschland getragen.

Die B 170 stellt zwischen der Kreuzung Kohlenstraße (Dresden) und der S 191 (Horkenstraße) ein Pilotprojekt des Freistaats Sachsen für (hoch-)automatisiertes Fahren dar. Dabei erfolgt die Ausstattung und Erprobung neuer Komponenten der Verkehrstechnik und Telematik zur Detektion und Beeinflussung des Verkehrs. Die Erfahrungswerte sollen in den Ausbau zukünftiger Strecken einfließen und helfen, den Verkehr flüssiger und sicherer zu führen.

Alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer bitten wir um Verständnis für die mit der Fortsetzung verbundenen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise im Bereich der Arbeiten und auf den Umleitungen.

Quelle: Landesamt für Straßenbau und Verkehr