Logo von MeiDresden.de

MeiDresden.de  04.03.2019  16:12 Uhr - Das Team des „Kastenmeiers“ hat das Kurländer Palais bereits verlassen und verwöhnt die Gäste nun in einem beheizten Pop-Up-Restaurant im Innenhof des Taschenbergpalais. Im April soll das Restaurant im neuen Glanz erstrahlen.

Mit dem Monatswechsel ist auch das Team des Fischrestaurants „Kastenmeiers“ aus dem Kurländer Palais in das Taschenbergpalais gewechselt. Hier soll das „Kastenmeiers“ im April in den Räumlichkeiten des früheren Restaurants „Intermezzo“ neu eröffnen. Momentan haben hier die Handwerker das Sagen und arbeiten an der Umgestaltung und der Vergrößerung der Räume.

Foto: Pop-Up-Restaurant

In der Zwischenzeit können die Gäste in einem beheizten Pop-Up-Restaurant im Innenhof des Taschenbergpalais Platz nehmen. Hier wird das reichhaltige Frühstücksbuffet für die Hotelgäste angerichtet, und am Abend verwöhnt das Team des „Kastenmeiers“ die Gäste. Dafür wurde eine feine, kleine Speisekarte zusammengestellt, die vor allem die Lieblingsgerichte der Gäste vereint. Stilvolles Mobiliar, Blumendekorationen und Ambiencelichter sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Zusätzlich gibt es eine Live-Kochstation, wo die Gäste die Zubereitung der Speisen verfolgen können.

Das Pop-Up-Restaurant hat zum Dinner täglich von 16 bis 23 Uhr geöffnet. Die  Reservierung ist unter Telefon 0351/ 48 48 48 01 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.
Einen 360-Grad-Rundgang durch das Pop-Up-Restaurant und die aktuelle Speisekarte findet man unter www.kastenmeiers.de

Mehr zum Thema: Feinschmecker-Restaurant Kastenmeiers bald im Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden

Quelle. PR Mutschke