Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Das Präsidenten Amt - Fasching in Geising

MeiDresden.de  13.02.2018  16:53 Uhr(MS) - Es war die 70. Session des Ski- und Eisfaschings in Geising. Jo Hammer, damals gerade 24 Jahre alt, war auf der Suche nach seinen Angehörigen, aus Köln kommend, über Dresden in dem Erzgebirgsstädtchen Geising sesshaft geworden. Dies war für die kulturelle Entwicklung der Stadt ein richtiger Glücksgriff. 1948 gab es die erste karnevalistischen Tanzveranstaltung unter Jo Hammer und bis heute ist es für die Region ein richtiger Anziehungspunkt geworden. Thomas Langner ist seit Mitte 2017 der ranghöchste Karnevalist in Geising. Seine Amtszeit beträgt 4 Jahre.

Höhepunkt einer jeden Session des Geisinger Ski- und Eisfaschings ist neben der Krönung des Prinzen bzw. Prinzenpaares der Karneval­festzug am Sonntag vor Rosenmontag.  2018 stand die Faschingssaison unter dem Motto „Tierisches Geising“.

Gefeiert wird unter anderem im Leitenhof Geising. Hier werden die Prunksitzungen abgehalten. Zur geammten Ontorage gehören Prinzenpaar, Hofstaat, Elferat, Faschingspolizei, Pagen, Prinzengarde, Kanoniere und der Hofnarr.

MeiDresden.de wollte wissen, was das besondere am Geisinger Fasching ist, darauf antwortete Thomas Langner: Das Besondere ist vielleicht, dass wir uns den ländlichen Fasching erhalten haben. Man hat auch Mut was unbequemes zum Umzug darzustellen. Das hat hier lange Tradition.

Geising war nicht unbedingt der DDR-Vorzeigefasching. Das hat man sich bis heute bewahrt. Desweitern ist bei uns das Programm etwas anders gestrickt als bei vielen anderen Vereinen. Wir haben keinen roten Faden, der das ganze Programm bestimmt. Es gibt verschiedene Gruppen, die extra anmoderiert werden.

Diese gehören nicht unbedingt zum Hofstaat, sondern es sind teilweise Leute die einfach Lust haben was zum Fasching auf der Bühne zu machen. Das hat für uns den Vorteil, dass wir viel Input für das Programm haben und das Publikum hat einfach wechselnde Eindrücke.

Wichtig ist natürlich auch der Nachwuchs, denn gerade in den kleinen Städten ist es schwer. Aber es scheint anders zu sein, wie uns der Präsident auf Nachfrage bestätigte.Wir haben so viele Kinder im "Kleinen Hofstaat" wie noch nie. Da brauchen wir uns keine Sorgen machen. Wichtig ist nur, dass auch paar dableiben und uns "Alten" mal ablösen können.

 

Foto: MeiDresden.de/Mike Schiller - hissen der Fahne

Nach dem Fasching ist vor dem nächsten. Die Bühnengruppe hat sich für besonders schwierige Stücke schon im August das erste Mal zusammengesetzt erzählte uns Thomas Langner. Die  Offizielenl Sitzungen zur Planung gehen dann meist Mitte September los und dann aber wöchentlich bis in den Februar. Dabei ist  der Schlafentzug  natürlich allgegenwärtig. Es geht meistens bis in die Morgenstunden. Ich nutze jede kleine Gelegenheit um mich in einer kurzen Ruhephase mal auf´s Ohr zu hauen, so Langner weiter. 

Der Geisinger Fasching ist Tradition, da machen fast alle mit und wenn man auch noch hier aufgewachsen ist, bekommt es es quasi in die "Wiege" gelegt, sagte uns Thomas Langner. Man kommt am Fasching gar nicht vorbei.

Welche Aufgaben hat eigentlich der Geisinger Faschingspräsident Thomas Langner?
Ich habe die repräsentativen Aufgaben auf Bühne, zum Umzug oder auch wenn wir als Delegation bei anderen Vereinen zu Gast sind. Wir haben extra noch einen Vorsitzenden, der die Vereinstätigkeit leitet. Die meisten Entscheidungen treffen wir als 11er-Rat gemeinsam, sagte zum Schluss Thomas Langner auf Nachfrage von MeiDresden.de

„Tierisches Geising“ - Umzug des 70. Session der Ski- und Eisfaschings

Erste Prinzessin von Geising empfängt traditionell jedes Jahr das Prinzenpaar

„Tierisches Geising“ - III.Prunksitzung des 70. Session der Ski- und Eisfaschings

 


Copyright © 2018 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Real time web analytics, Heat map tracking