Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Vier Personen wurden mit Haftbefehl gesucht

Polizei-Pressemeldung  11.01.2018  12:40 Uhr - Pirna (ots) - Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel stellten auf der BAB 17 am Dienstag und Mittwoch (09. - 10. Januar 2017),  im Rahmen der grenzpolizeilichen Fahndung, insgesamt 22 Personen fest, welche wegen verschiedenster Delikte durch in- und ausländische Behörden gesucht wurden. Darunter befanden sich auch vier Personen die mit einem Haftbefehl gesucht wurden.

Wegen Einschleusens von Ausländern wurde im Juni 2016 ein 30-jähriger Rumäne zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.908,- Euro verurteilt. Bei der Kontrolle am Dienstag stellte sich heraus, dass der 30-Jährige diese Strafe bisher nicht beglichen hatte. Nur durch die schnelle Hilfe eines Bekannten, konnte er die nun anstehende 122-tägige Ersatzfreiheitsstrafe abwenden, da dieser die Strafe für ihn bezahlte.

Am Mittwoch musste ein 26-jähriger Rumäne für 20 Tage in Haft, da er wegen Betrug verurteilt wurde.

Kurz darauf nahmen die Beamten einen 45-jährigen Rumänen fest, da dieser bereits im Jahr 2015 wegen Diebstahls verurteilt wurde. Auch er konnte nur durch die Hilfe eines Bekannten, die nun anstehende 135-tägige Ersatzfreiheitsstrafe abwenden, da dieser die noch offene Geldstrafe 1.285,- Euro) für ihn bezahlte.

Wegen des dringenden Tatverdachts des Computerbetruges wurde ein 48-jähriger Tscheche gesucht, den die Beamten gegen Mittag festnahmen. Aufgrund des gegen ihn bestehenden Untersuchungshaftbefehls wurde der 48-Jährige nach Vorführung beim zuständigen Haftrichter in die Justizvollzugsanstalt nach Dresden überstellt.


Quelle: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

Copyright © 2018 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.