Werbung schalten
MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung - Änderung der Dresdner Polizeiverordnung geplant

MeiDresden.de  09.01.2018  15:45 Uhr - Das sich etwas ändern muss ist sicherlich jemdem klar, wer über die Prager Straße lief. Ständig bettelnde Kinder um sich herum haben ist schon nicht schön. Nun hat der federführende Ausschuss für Allgemeine Verwaltung, Ordnung und Sicherheit hat in seiner Sitzung am 8. Januar 2018 den Vorschlag des Oberbürgermeisters zur Änderung der Polizeiverordnung beschlossen.

Foto: MeiDresden.de

Danach ist es in Zukunft untersagt: … als Kind oder in Begleitung eines Kindes zu betteln. Kinder im Sinne der Polizeiverordnung sind Personen, die noch nicht vierzehn Jahre alt sind, teilte die SPD-Fraktion im Stadtrat Dresden am Dienstag mit.

Foto: MeiDresden.de

Wann aber die Vorlage im Stadtrat behandelt wird, steht noch nicht fest, soll aber in einer der nächsten Sitzungen des Stadtrates erfolgen. so die Landeshauptstadt Dresden auf Nachfrage von MeiDresden.de

Dazu erklärt Christian Avenarius, der Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion:
„Wenn Kindern von ihren Eltern zum Betteln angehalten werden, ist dies eine Art von Missbrauch. Wir dürfen davor nicht wegschauen. Deswegen ist das Bettelverbot für Kinder notwendig. Es ermöglicht den Verantwortlichen schnell, angemessen und flexibel zu reagieren. Sicherlich weisen bettelnde Kinder auch auf soziale Probleme hin, die wir angehen müssen, insbesondere durch aufsuchende Sozialarbeit. Die SPD-Fraktion wird deshalb in der Stadtratssitzung einen entsprechenden Begleitbeschluss beantragen.“

Foto: MeiDresden.de

 

MeiDresden.de Beitrag: AKTUELL: Entwickelt sich der Wiener Platz Dresden zur No-Go Area?

 

Copyright © 2018 MeiDresden.de - Aktuelle News aus Dresden und der Umgebung. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.